Werben

Ihre Werbung auf dem Kölner Kältebus – Gutes Tun und davon profitieren

Mobile Werbung und soziales Engagement

Der Versorgungs-/ Kältebus ist ein effektives Instrument zur Hilfe.

Der Bus wird sich also an gut frequentierten Plätzen dieser Stadt jeweils für einen Zeitraum von ca. 60 Minuten aufhalten und dort Essen, Getränke und weiteren Bedarf verteilen und sich um die bedürftigen Menschen bemühen.

Nach diesen fixen Einsätzen, wird der Bus bedarfsorientiert flexibel agieren. Es wird eine eigene Telefonnummer geben, über die man die Crew auf dem Bus anfragen kann. Das Prinzip wird dem Kältetelefon der Stadt Köln ähneln, die wir im Winter ebenfalls diesbezüglich unterstützen werden. Der Bus bietet diesen Bedürftigen, die Möglichkeit, sich im Innenraum des Busses zu versorgen, auszuruhen und aufzuwärmen – kurz durchzuatmen. Bei Bedarf, wenn die Versorgung durch den Bus nicht mehr genügt und/ oder der physische Zustand es nicht mehr zulässt, weiter auf der Straße zu sein, bietet sich die Möglichkeit, den Transport in ein Krankenhaus oder eine Notschlafstelle zu realisieren/ organisieren.

Man kann nicht die Welt verändern, aber Verantwortung übernehmen fängt vor der eigenen Haustür an. Diese Fürsorge und gelebter gesellschaftlicher Verantwortung, aus der heraus wir handeln, wird der Bus nun über die Innenstadt hinaus bis zu den Stadtgrenzen unserer Domstadt tragen.

FINANZIERUNG

Damit wir unser Vorhaben auf gesunde Beine stellen und den Verein und seine Tätigkeiten auch weiter als langfristiges Projekt etablieren können, benötigen wir ein wenig finanzielle Unterstützung. Die monatlichen Unkosten wollen bei diesem Vorhaben bedacht werden und somit benötigen wir Werbepartner/ Paten für das Projekt.

Der Verein hat aus eigenen Mitteln den Bus angeschafft und wird ihn jetzt noch berufsmäßig im Innenraum herrichten.

werbungliste

 

Sollten Sie Interesse an den geteilten Flächen haben, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Tel.:     0221 / 259 74 244
E-Mail: info@fdks-obdachlosenhilfe.de

 

RECHT & STEUERN

Der Bus wird betrieben durch den wohltätigen Verein „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner e. V. und ist damit nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet. Der Verein wird alle erzielten Spenden und Zuführungen dem Vereinszweck vorschriftsgemäß zuführen. Dieser sieht gemäß §2 Abs. 2 der Vereinssatzung, die Förderung der Mildtätigkeit und des Wohlfahrtswesens vor. Der Verein ist befähigt über erbrachte Leistungen, eine zur Vorlage beim Finanzamt anerkannte Spendenquittung auszustellen.

 

Über die diesbezüglich erbrachten Zuwendungen kann eine Spendenquittung ausgestellt werden (gem.  § 10b des EStG i. V. m. § 5 Abs. 1 Nr. 9).